Kaltgepresster Saft: Worauf kommt es beim Juicing an?

Schonende Entsaftung schützt die Nährstoffe

Entscheidend ist nur eine Sache. Die Zubereitung. Was hat man davon, wenn man die tollsten, nährstoffreichsten Zutaten hat, durch den Entsafter jagt und ein erheblicher Teil der Nährstoffe zerstört wird?!

Nur ein schonender Entsaftungsprozess stellt sicher, dass am Ende möglichst alle Inhaltsstoffe erhalten bleiben und im Saft landen.

Ein frisch gepresster Saft ist dann besonders wertvoll, wenn die Pressung möglichst schonend erfolgt. Bei einigen Verfahren des Entsaftens geht es jedoch nur um die Effizienz, d.h. eine hohe Ausbeute steht im Vordergrund. Hier wird teilweise mit enormer Hitze gearbeitet, die Enzyme und Nährstoffe vernichtet.

Slow Juicer gehören eher zu der Sorte „Kalt-Entsafter“. Hier steht die schonende Pressung im Vordergrund, was sich in der Qualität und Nährstoffdichte des Saftes bemerkbar macht.

Wer also die volle Kraft der Natur in seinem Saft schmecken will, ist gut damit beraten, im wahrsten Sinne des Wortes einen Gang zurück zu schalten und sich der „Langsamkeit“ eines Slow Juicers anzuvertrauen.


Aber welcher Slow Juicer ist der Richtige für mich?
Worauf kommt es beim Entsaften an?
Bewerte diesen Beitrag