Slow Juicer – Was ist das?

Slow Juicing ist die schonende Art des Entsaftens


Ein Slow Juicer ist zunächst mal ein Entsafter. Entsafter an sich gibt es schon seit Jahrzehnten. Die Innovation steckt hier schon im Wort: Slow!

Durch die vergleichsweise geringe Drehgeschwindigkeit gewährleistet ein Slow Juicer den Erhalt von Nährstoffen, Vitaminen und unentbehrlichen Enzymen in höchstem Maße.

Ganz grundsätzlich unterscheidet man bei Entsaftern zwischen Geräten mit Zentrifuge und solchen ohne Zentrifuge. Slow Juicer fallen in letztere Kategorie. Genau hier liegt der riesen Vorteil: Durch eine geringe Wärme- und Sauerstoffzufuhr während des Entsaftens wird nur sehr wenig Sauerstoff aufgewirbelt, wodurch ein hoher Erhalt an Vitaminen garantiert wird. Durch geringe Umdrehungszahlen und einer resultierend langsamen und schonenden Arbeitsgeschwindigkeit eignen sich Slow Juicer besonders für Blattgemüse oder Gräser. Zentrifugal Entsafter würden hier an ihre Grenzen kommen.


Wie funktioniert das Entsaften mit einem Slow Juicer genau?


Durch reinen Druck werden Obst, Gemüse oder Blätter zwischen präzis arbeitenden Press-Schnecken zerkleinert und langsam zu frischen Saft ausgequetscht. Das bedeutet, dass ein Slow Juicer nur wenige Umdrehungen braucht, um das Pressgut in Saft zu verwandeln.

Diese Art des Entsaftens garantiert sehr niedrige Temperaturen und erhöht damit wiederum die Chance auf den Erhalt äußerst gesunder Inhaltsstoffe. Durch die langsam drehenden Schnecken werden die Zellwände effektiv gespalten und so die wertvollen Nährstoffe freigesetzt. Eine Übersicht unserer Empfehlungen zu den besten Slow Juicern findest du hier.


  • Keine Sauerstoff Verwirbelung
  • Schonende Verarbeitung
  • Steigerung der Saftqualität und Reinheit
  • Hohe Saftausbeute
  • Schaumfreier Saft

Slow Juicer – Was ist das?
5 (100%) 1 vote